SINN Systemisches Institut Naumburg

Solange ich den ”roten Faden” statt in mir selbst, woanders suche, lebe ich nur bruchstückhaft mit mir selbst ...

(Hugo Kükelhaus, Schrifttafel aus dem Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne)

professionelles Coaching

Die Supervisionsform der strukturierten Leitungsberatung wird vielfach als COACHING bezeichnet. Ich unterstütze Sie gern bei der Auswahl des für Sie passenden Settings.

Supervision

Supervision ist ein Beratungsprozess, der zur Reflexion des eigenen beruflichen Handelns einlädt und die bewusste Gestaltung von ARBEITSBEZIEHUNGEN unterstützt.

Familienberatung

Als systemische Familientherapeutin biete ich Ihnen Unterstützung in Ihren persönlichen Lebensbereichen aus Partnerschaft und Familie.

Fortbildung

Profitieren Sie als Führungskraft ein Jahr von den Erfahrungen kompetenter und langjähriger Trainer mit allen SiNNen.

Beate Jaquet | SINN – Systematisches Institut Naumburg

Ausbildung

1976 – 1979
Ingenieurin für Lederverarbeitung
Ingenieurschule für Lederverarbeitung Weißenfels

1982 – 1987
Diplom-Medizin-Pädagogin, Humboldt-Universität zu Berlin, Charité

1991 – 1994
Diplom-Sozialarbeiterin, KFH NW Paderborn

1999 – 2002
Diplom – Supervisorin, GhK Kassel

Zusatzausbildung

2003 – 2006
Systemische Supervisorin (SG)
Kassler Institut

1994 – 1997
Systemische Therapie/ Familientherapie
Systemisches Institut Heidelberg

2011 – 2013
Systemische Therapie/ Familientherapie (SG, DGSF)
Helm Stierlin Institut Heidelberg
(hsi Heidelberg)

2012 – 2014
Systemischer Coach und Supervisor
im pädagogischen Kontext (DGsP)
Helm Stierlin Institut Heidelberg
(hsi Heidelberg)

2016 – 2018
Trauma – Bindung – Therapie
Psychotraumatologie, Traumatherapie, Traumaberatung und Traumapädagogik
nach dem KREST-Modell
Abschluss: zptn-Zertifikat B „Psychotraumatologie und Traumatherapie“
zptn Hannover
(www.zptn.de)

2001 – 2002
Systemische Aufstellungsarbeit
Kassler Institut

2010 – 2011
Fachberaterin für betriebliches Gesundheitsmanagement
Bildung & Beratung Bethel, Bielefeld
(Kassler Institut)

2001
Assessorin für EFQM

seit 2007
Lehrsupervisorin:
– Universität Gesamthochschule Kassel:
– Westfälische Diakonenanstalt ”Bildung & Beratung Bethel”
– BASTA Fortbildungsinstitut für Supervision und Coaching e.V. Leipzig,
(www.basta-ev.de)

2014
Initiatorin 5. Bundeskongress Elternkonsens
(www.elternkonsens2014.de)

2020
PEP Klopfen für Profis
Dr. Michael Bohne
(www.dr-michael-bohne.de)

Mitglied in den Berufsverbänden

– Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv)
– Deutsche Gesellschaft für systemische Pädagogik (DGsP)
– Deutsche Gesellschaft für Systemische Familientherapie (DGSF)
– Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellung e.V. (DGfS)
– Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW)

Christine Ziepert | Supervisorin (DGSv)

Wovon bin ich überzeugt? Jeder, der sich auf einen neuen Weg einlässt, entdeckt neue Möglichkeiten.

Was leitet mich? ”In jedermann ist etwas kostbares, das in keinem anderen ist.” (Chassidische Weisheit)

– Jahrgang 1956
– Ausbildung als Medizinisch-technische Assistentin
– Studium Religions- und Gemeindepädagogik, Anerkennung als Dipl.-Sozialarbeiterin (FHS)
– Zusatzausbildung in klinischer Seelsorge
– 1998 – 2008 Studienleiterin am Predigerseminar der Evang.- luth. Kirche in Thüringen
– 1999 Diplom für Supervision (DGSv)
– 2001 Biblodramaausbildung (GfB)
– 2002 – 2008 Regionalgruppensprecherin der DGSv in Thüringen
– 2006 Ausbildung in Systemaufstellung
– Lehrsupervisorin, Lehrbibliodramaleiterin
– seit 2009 freiberuflich in eigener Praxis
– seit 2012 Referentin am Institut SINN in Naumburg
– 2013 Anerkennung als Systemaufstellerin der DGfS
– 2014 Zertifizierung Systemischer Coach und systemische Dozentin (hsi Heidelberg) (DGsP)
– seit 2015 Mitglied im Vorstand der GfB, Mitgründerin (2015) und Sprecherin (2016) der Regionalgruppe Mitteldeutschland der Deutschen Gesellschaft für Systemaufstellungen (DGfS)