30 Jahre Neue Bundesrepublik – An der Grenze!? – Deutschland in Europa neu denken.

Samstag, den 24.10.2020 von 10.00 - 18.00 Uhr im Präsenzraum der Marienkirche vom Naumburger Dom

30 Jahre Neue Bundesrepublik – An der Grenze!? – Deutschland in Europa neu denken. Samstag, den 24.10.2020 von 10.00 – 18.00 Uhr im Präsenzraum der Marienkirche vom Naumburger Dom

Im November 1989 wurde die Mauer, die die beiden deutschen Staaten und Europa fast 30 Jahre lang getrennt hatte, zu Fall gebracht.
Nicht einmal ein Jahr später vereinigten sich die beiden deutschen Staaten zur Bundesrepublik Deutschland. Wurde daraus die „Neue Bundesrepublik Deutschland“?

Die viel beachtete und gelobte Naumburger Tagung „30 Jahre Mauerfall – Die Freiheit, die ich meine … Zwischen Identität und Wandel – auf Spurensuche“ führte im letzten Jahr erstmals führende Berufs- und Fachverbände aus dem systemischen Feld an einen Tisch: DGfS, DGSF, SG, DGSv und DGsP. Das Systemische Institut Naumburg (SINN) kooperierte mit der Carl-Auer Akademie.

Wie führen wir das Thema in unsere Zeit weiter. Wir begehen in diesem Jahr den 30. Jahrestag der Neuen Bundesrepublik Deutschland und gleichzeitig erleben wir Begrenzungen eines bisher nicht gekannten Ausmaßes. Das Jahr des Jubiläums der Vereinigung – dieses so besondere und aberwitzige Jahr – widmen wir dem Thema „An der Grenze!?“

Wir fragen uns

  • Wie gestalten wir in Anbetracht unserer gemeinsamen bundesdeutschen Geschichte und gegenwärtigen Situation unsere gesellschaftliche Zukunft?
  • Wie nutzen wir in den „pandemischen“ Grenzerfahrungen die „alten“ Grenzerfahrungen?
  • Welche Freiheit(en) meinen wir und um welche Freiheit(en) ringen wir?
  • Wie frei sind wir, wie frei wollen wir sein, wie frei können wir sein?
  • Wie gehen wir mit den wirtschaftlichen Grenzerfahrungen um?

Wir wollen

30 Jahre deutsche Einheit würdigen und gleichzeitig unterschiedliche Grenzerfahrungen in den Blick nehmen:

  • alte und neue
  • überwundene, bestehende und notwendige
  • politische und religiöse
  • gesellschaftliche und persönliche

Wir brauchen

  • eine Vision und eine wertschätzende Gesprächskultur
  • einen kritischen Diskurs und konträre Positionen, um eine lebendige Demokratie zu erhalten

Wir bieten eine Veranstaltung

  • die als Hybrid aus Präsenz- und Online-Tagung gestaltet wird und beide Formate auf besondere Art und Weise durch Interaktion miteinander verknüpft
  • die Raum für Impulse, Begegnung, Risiko und Innovation eröffnet
  • die „Wissen und Nichtwissen“ verbindet
  • die auch die Grenzerfahrung in der Arbeitswelt im Blick hat
  • mit Referent*innen aus dem gesellschaftlichem Leben
  • die Beteiligung unterschiedlicher systemischer Verbände und Institute, Unternehmen sowie dem Carl Auer Verlag und der Carl Auer Akademie und anderer Partner*innen

Wir treffen uns

  • Am Samstag, 24.10.2020 von 10-18 Uhr
  • Im Präsenzraum in der Marienkirche vom Naumburger Dom (Teilnehmer*innenbegrenzung: 50 (Hygienekonzept))
  • Im digitalen Raum am 24.10.2020 von 10-18 Uhr (Vorprogramm vom 19.-23.10.2020 & Nachprogramm)

Wir laden ein

  • Schon jetzt dabei zu sein und sich anzumelden
  • die Entwicklung der Tagung auf der Homepage zu verfolgen
  • sich auf etwas Neues einzulassen und neugierig zu bleiben

Preise

  • Paket 1 – Präsenzraum – 195 Euro
  • Paket 2 – digitaler Raum – 135 Euro
  • Kaminabend – 25 Euro

Statements

Video abspielen

Beate Jaquet

Supervisorin

Video abspielen

Christine Ziepert

Supervisorin

Video abspielen

Matthias Ohler

Geschäftsführer Carl-Auer Verlag

Video abspielen

Elke Simon-Kuch

Geschäftsführerin SIMON Werbung GmbH

Anmeldung zur Tagung

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Bitte melden Sie sich über das Formular an und überweisen Sie gleichzeitig die Seminargebühr auf u.g. Konto.

Erst mit Zahlungseingang ist Ihr Seminarplatz fest gebucht und Sie erhalten von uns eine schriftliche Bestätigung (per Post/Fax oder E-Mail).

Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie die Seminargebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 80,00 Euro zzgl. Mwst. zurück. Danach ist ein Rücktritt nur möglich, wenn Ihr Seminarplatz durch einen von Ihnen benannten Teilnehmer nachbesetzt werden kann. Für Umbuchungen berechnen wir ebenfalls eine Gebühr von 35,00 Euro zzgl. Mwst.

Wenn wir mehr Anmeldungen als freie Seminarplätze haben, richten wir eine Nachrückerliste ein und informieren Sie, sobald wir Ihnen einen Platz anbieten können.

SiNN behält sich Änderungen im Seminarprogramm vor. Die Durchführung der Veranstaltungen ist an eine Mindestzahl von Teilnehmern gebunden. Bei Absage durch das Institut wird der Teilnehmerbetrag erstattet.

Bankverbindung
Kontoinhaberin: Beate Jaquet
IBAN: DE32 8005 3000 1131 0460 36
BIC: NOLADE21BLK

St.-Nr. 339 / 5125 / 1203
Finanzamt Paderborn

weiterführende Medien

Buch: "Vom Träumen und Aufwachen" - Zwischen Identität und Wandel - Auf Spurensuche

Beate Jaquet, Matthias Ohler & Christine Ziepert
*erscheint voraussichtlich im Dezember 2020

TitelLink / Datei
10. November 1989 - Willy Brandt am Rathaus Schöneberg RBB
16. August 1961 - Reaktionen: Brandt und Adenauer zum Mauerbau RBB
Rede des regierenden Bürgermeisters Willy Brandt PDF
13. August 1961 - Erklärung des Bundeskanzlers zur Absperrung des Ostsektors von Berlin Text
Bundeskanzler Willy Brandt in Erfurt am 19. März 1970 Video
19.12.1989 - Helmut Kohls Rede MDR
Die Legende um Kohls Strickjacke Frankfurter Rundschau
15. Juli 1990 - Auf dem Weg zur deutschen Einheit Text
Die Regierung Thomas de Maizière Video
Günter Grass und Martin Walser im Gespräch Audio
Martin Walser - Friedenspreis 1998 Text & Audio
MUFFAT.TRANSFORMER - Kultur aus dem Werk YouTube
Umgang mit dem Trauma - Dr. Karl-Heinz Bomberg PDF
Verborgene und heilende Wunden PDF

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir senden Ihnen alle wichtigen Informationen per E-Mail.